• Roboter am Bau

    Roboter am Bau Ersetzen Roboter die Arbeiter am Bau? Nicht so bald: 21 Prozent der Befragten der „Zukunft Bauen 2018“ halten es für ausgeschlossen, 41 Prozent meinen, das kommt erst nach 2030. Read More
  • Auf zum Wanderurlaub in Maria Alm

    Auf zum Wanderurlaub in Maria Alm Der ökozertifizierte Thalerhof erwartet auch heuer wieder drei GewinnerInnen: Aleksandra Mitrovic, Gernot Brandweiner und Jörg Koppelhuber. Read More
  • 1

 Zum Fragebogen                            Anmeldung zum Newsletter

herausforderungen2

‚Leistbarkeit‘ war in der „Zukunft Bauen 2016“ erstmals Schwerpunktthema und auch als eine der ‚Zukünftigen Herausforderungen‘ gefragt: Die Branche setzt sie – zwischen den „Dauerbrennern“ ‚Vermeidung sommerlicher Überhitzung‘ und‘ ‚Nutzung erneuerbarer Energie‘ – an die Spitze. Etwas abgesetzt folgt die zweite Hälfte des Spitzenfelds mit ‚Energieausweis‘, ‚Bauschäden vermeiden‘,  ‚Umfassende Sanierung‘ und ‚Innenraumluftqualität‘.

 

Jeweils etwa 80 bis 90 Prozent der Befragten halten die dargestellten Themen für ‚sehr wichtig‘ oder ‚wichtig‘. Fünf davon sind seit 2011 ganz vorne mit dabei, zwei sind spätere Ergänzungen: Wie ‚Leistbarkeit‘ 2016 ist auch ‚Bauschäden vermeiden / minimieren‘ 2014 direkt an der Spitze eingestiegen.

herausforderungen

In den Zeitreihen zeigen sich auch einige Trends: ‚Vermeidung sommerlicher Überhitzung‘ und‘ ‚Nutzung erneuerbarer Energie‘ werden zunehmend noch wichtiger. Absteigend ist hingegen der Trend bei der Innenraumluftqualität. Sie verliert an Wichtigkeit als Herausforderung, was wohl an der Marktentwicklung der letzten Jahre liegt. Die Nachfrage steigt konstant und die Hersteller bieten zunehmend jene Geräte an, die bereits in der „Zukunft Bauen 2012“ die besten Marktaussichten hatten – Komfortlüftungen mit Wärme- / Feuchterückgewinnung, teilweise mit Erdwärmetauscher, der auch zur Vorkühlung im Sommer dient.

Text Size